Liebesgrüße   |    Liebesgedichte   |    Liebessprüche   |    Flirten   |    Beziehung   |    Sexualität   |    Liebe   |    Liebeskummer   |   
Liebesgedichte
Valentinsgedichte
Verlobung & Hochzeit
Liebeskummer

Liebesgedichte zum Valentinstag

Drogenscheiß

Dabei sein um jeden preis. Oft greift man zum Drogenscheiß. Ein wenig Gras, ein paar Pillen schmeißen. Auf Schule, Freunde und Eltern scheißen. Sagen, man hat alles in der Hand. Setzt doch alles wieder in den Sand. Ein wenig high sein, nichts mehr erreichen. Cool drauf sein, Pilze fressen, ihr geht über Leichen. Wieder Gras und ein paar Pillen. Dann faul sein und in der Ecke Chillen. Wieder diese Dumme Lache. Schule ist für euch Nebensache. Durch eure Drogenscheiße seid ihr high. Dadurch fühlt ihr euch stark und frei!!!

<------------------------------------------------------------------------------------------------------------>
nie ohne dich

du bist der traum der träume, mein herz schlägt wilde purzelbäume ich baue mit dir unser liebezelt, und dann gehen wir bis ans ende der welt,in feurigen flammen steht mein herz, ich hoffe ,ich spüre niemals dass du gehst und nicht zu mir stehst! wir haben uns gefunden und haben uns für immer gebunden mein herz wird immer für dich beben, denn ohne dich kann ich nicht mehr leben

<------------------------------------------------------------------------------------------------------------>
Vergangenheit

Für eine Kleinigkeit, deren Wert sich in Worten nicht ausdrücken lässt
vergangenheit EiNsAm, VeRlAsSeN, TrAuRiG GeTrEtEn, UnBeAcHtEt, VeRgEsSeN DiE WeLt EiNsAm UnD VeRwEiSt GrAu DiE TaGe, Zu KuRz DiE NaChT DeR MoRgEn EiN ScHlaG InS GeSiChT DiE WiRkLiChKeIt eRkAnNt – VeRdRäNgT und dann dieses wundervolle lachen eine Sonne die immer scheint die wärme selbst unter wolken spürbar gute laune und ein grinsen auf den wangen immer da und verständnisvoll doch zu weit weg um sie zu erreichen NuR eInEn FeHlEr gEmAcHt EiNeN zU vIeL – BeStRaFt BeReUt – GnAdeNlOs ErHäNgT VeRloReN, aLlEs fÜr iMmEr Es ReGnEt, eS rEgNeT lAnGe DaS WaSsEr sTeIgT – zU hOcH? und dann diese warmen worte unglaubliche gefühle machen sich breit der regen verzieht sich langsam DoCh DiE HofFnUnG sTiRbT SiE StIrBt lAnGsAm uNd LeIse TrÄnEn UnD WuT – NuR EiNEn FeHlEr es war ein traum, vielleicht zu groß zu groß um ihn zu ende zu träumen viel zu groß ihn zu leben und zu lieben? WAS BLEIBT IST EINE ERKENNTNIS ETWAS WAS NIE VERLOREN GEHEN KANN VeRLoReN GeHeN kAnN WiE aNdErE DinGe Zu KlEiN uM SiE wIeDeR Zu FiNdEn EiNsAmE rUnDeN mIt TrAuRiGeN GeDaNkEn VeRlOrEnE TaGe DeR EiNsAmKeIt uNd DeS ZoRnS DOCH DAS SENSIBLE LACHEN GIBT DIE KRAFT DAS KOMPLIZIERTE ZU MÖGEN UND ZU LIEBEN VeRgAnGeNhEiT

<------------------------------------------------------------------------------------------------------------>
Sehnsucht

Ich schließe meine Augen und sehe Dein Gesicht. Ich berühre meine Lippen und denke an Dich. Ich sehe Dein Foto, und es kribbelt in mir. Ich spüre Deine Küsse, mein Herz schenke ich Dir. Ich lausche dem Wind und höre unsere Lieder. Ich schaue auf die Uhr: Wann sehen wir uns endlich wieder? Ich sehe den Mond und frage: Denkst du an mich? Bald sehen wir uns wieder. Ich liebe Dich!

<------------------------------------------------------------------------------------------------------------>
Beinahe

Du sprichst mit mir, ich spreche mit dir, und doch verstehe ich dich nicht. Du sprichst Wellen, ich spreche Meer. Du singst, genauso wie ich, und doch höre ich dich nicht. Du singst laut, aber ich hab das Microfon. Du gehst, ich gehe auch, und doch sehe ich dich nicht. Du gehst in meine Richtung, aber ich gehe vor. Du schreibst mir, ich schreibe dir, und doch antworten wir nicht.

Buthan  |   Malediven Allgemeines